Das bewegende Logo. Bewegt und gleichzeitig stabil

bewegendes

 

Anmelden!

 

Der Meister

Professor Cheng Man Ching ( 1900 - 1975) hatte als kleiner Junge einen Unfall und lage eine zeitlang im Koma. Er hatte sich zwar geistig erholen können, blieb körperlich aber schwächlich und anfällig. Mitte der Zwanzig erkrankte er an Lungentuberkulose und konnte sich mit dem Praktizieren von Taiji vor dem Tod retten. Er war Schüler von Yang Cheng Fu, dem Enkel des Yang-Stil-Begründers Yang Lu Chan.

Cheng Man Ching wurde Meister der fünf Vortrefflichkeiten” genannt: Medizin, Malerei, Dichtkunst, Kalligraphie und Taijiquan. (nach Lowenthal). Der Kampfkunstaspekt des Taiji war für ihn von eher untergeordneter Bedeutung gegenüber dem meditativen, gesundheitsfördernden Aspekt. Auf die Frage: Was ist der wichtigste Grund, das Taijiquan zu erlernen? sagt der Professor:

Buchtip: Es gibt keine Geheimnisse, Wolfe Lowenthal

Der wichtigste Grund ist, daß dir, wenn du endlich zu einer gewissen Einsicht gelangt bist, worum es im Leben geht, dann noch etwas Gesundheit geblieben ist, um es zu geniessen.

(Cheng Man Ching, nach Lowenthal)

Mitte der 60er unterrichtete Cheng Man Ching in New York bis kurz vor seinem Tod. Heute wird seine Kurzform des Yang-Stiles in der ganzen Welt geübt.

Praxistermine
Ferienzeiten
Cheng Man Ching - Drücken

Cheng Man Ching bei der Bewegung: Drücken (press) aus der Sequenz: Fasse den Vogel am Schwanz